Seine Umgebung aktiv mit AR zu verändern gehört spätestens seit Snapchat zum Alltag dazu und wird millionenfach von Usern auf der ganzen Welt genutzt. Auf unserem Instagram Kanal beschäftigen wir uns ebenfalls mit Face Filtern und veröffentlichen laufend neue Filter. Mit sowohl selbst gecodeten als auch vorgefertigten Abläufen und User Interaktionen testen wir alle vorhandenen Features und beschäftigen uns mit den neuesten Entwicklungen.

Studio Nobu Instagram besuchen

Interaktive Effekte mit der Selfie- oder Front-Kamera erhöhen nicht nur den Spassfaktor einer App, sondern bringen vor allem für Brands viel Potenzial um mit ihren Followern in Kontakt zu treten oder gar neue Follower zu generieren. Dabei stehen verschiedene Möglichkeiten von Gaming Filtern bis zu simplen Hintergrundeffekten zur Verfügung.

Neben Face Filtern beschäftigen wir uns auch gerne mit 3D Installationen wie hier dem Maskometer, welcher aktiv wie ein Stundenkilometerzähler den Status „Maske an / aus“ anzeigt. Dieser wurde von uns digital erstellt und anschliessend in ein vorhandenes Video als Kunstinstallation eingebettet.

Auf Social Media aktuell kaum wegzudenken sind Gif-Sticker, welche fast jede zweite Instagram Story dekorieren. Um diese in die Story einsetzen zu können, müssen vorab Gifs auf einem zertifizierten Künstler Account hochgeladen werden.

Alle Aufrufe werden dann auf einem Dashboard online zusammengefasst. Wir waren mit unseren selbst erstellten 10 Stickern bereits nach vier Wochen Gif-Millionäre.

Nächstes Projekt
HWNDU